• DAS HERZ DES DRUCKGUSSPROZESSES

    Die Formkonstruktion stützt sich auf die Bedürfnisse des Kunden bezüglich Volumen, Zykluszeit und für das Projekt verfügbare
    Ressourcen. Die Einfüll- und Erstarrungssimulation ermöglicht die Optimierung der Gussteilversorgung, der Positionierung und Menge der Ventilelemente, der zu thermoregulierenden und/oder zu kühlenden Bereiche auch durch Jet-Cooling-zu Kerne, der Bereiche, wo die volumetrische Schwindung mit Squeezekernen auszugleichen ist. DG-Formen werden für Druckgießmaschinen mit Verschlussstärke bis 1200 to. hergestellt.


  • DAS HERZ DES DRUCKGUSSPROZESSES

    Die Formkonstruktion stützt sich auf die Bedürfnisse des Kunden bezüglich Volumen, Zykluszeit und für das Projekt verfügbare
    Ressourcen. Die Einfüll- und Erstarrungssimulation ermöglicht die Optimierung der Gussteilversorgung, der Positionierung und Menge der Ventilelemente, der zu thermoregulierenden und/oder zu kühlenden Bereiche auch durch Jet-Cooling-zu Kerne, der Bereiche, wo die volumetrische Schwindung mit Squeezekernen auszugleichen ist. DG-Formen werden für Druckgießmaschinen mit Verschlussstärke bis 1200 to. hergestellt.


  • DAS HERZ DES DRUCKGUSSPROZESSES

    Die Formkonstruktion stützt sich auf die Bedürfnisse des Kunden bezüglich Volumen, Zykluszeit und für das Projekt verfügbare
    Ressourcen. Die Einfüll- und Erstarrungssimulation ermöglicht die Optimierung der Gussteilversorgung, der Positionierung und Menge der Ventilelemente, der zu thermoregulierenden und/oder zu kühlenden Bereiche auch durch Jet-Cooling-zu Kerne, der Bereiche, wo die volumetrische Schwindung mit Squeezekernen auszugleichen ist. DG-Formen werden für Druckgießmaschinen mit Verschlussstärke bis 1200 to. hergestellt.